Wir verwenden Cookies, um die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr Infos

       Vernetze Dich für Deine persönlichen Erfolge   

Die Desinfektion der Hände ist wichtig, um die Verbreitung von Krankheiten einzudämmen. Doch was tun, wenn es keine Desinfektionsmittel gibt? Selbst mischen, rät die WHO.

WHO-Rezept für selbstgemachtes Desinfektionsmittel

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat eine Anleitung für ein selbst gemischtes Desinfektionsmittel veröffentlicht. Das WHO-Rezept enthält laut Redaktionsnetzwerk Deutschland folgende Zutaten, die gemischt und gut verrührt werden:

  • 800 ml Alkohol bzw. Ethanol
  • 200 ml abgekochtes Wasser
  • und Glycerin 🛒

Die Zutaten bekommen Sie einzeln im Handel und hier finden Sie ein DIY-Set zur Herstellung des WHO-Rezeptes.

Wichtig ist, dass Sie die Zutaten nicht in der Nähe von Feuer oder heißen Gegenständen vermengen, denn Ethanol ist leicht entzündlich.

Der Glycerin-Bestandteil im DIY-Desinfektionsmittel-Rezept der WHO soll die Haut schützen, da Alkohol und Ethanol die Fettschicht der Haut angreifen und die Hände trocken machen. Insgesamt sind selbstgemachte Desinfektionsmittel eher eine Notlösung, wenn Sagrotan, Steriulium & Co. in Apotheken oder Drogerien kaum noch zu bekommen sind. Und ein Desinfektionsmittel aus der Apotheke sollte die erste Wahl sein.

Bleiben Sie gesund!

inwegmasken 3-lagig 🛒

Kommentar 0

Bitte teilen Sie sich hier sicher mit (in die Sozialen Netzwerke):

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*